Individuelle Immobilienfinanzierung

Bauen, kaufen oder modernisieren

Mit unserer Immobilienfinanzierung erfüllen Sie sich Ihren Wunsch von einer eigenen Immobilie. Wir bieten Ihnen für Ihr individuelles Immobilienkonzept eine Beratung aus einer Hand. Ganz gleich, ob Sie den Kauf, den Bau oder die Modernisierung einer Immobilie planen.

Ihre Immobilienfinanzierung im Überblick

Flexibel finanzieren

Wir bieten Ihnen individuelle Lösungen für Ihre Immobilienfinanzierung. Sichern Sie sich langfristig niedrige Sollzinsen, nutzen Sie Optionen zur Sondertilgung oder erhöhte Tilgungsraten. So verschaffen Sie sich finanziellen Spielraum für Ihre Immobilien-Wünsche.

Ihre Vorteile unserer Immobilienfinanzierung

  • Immobilienfinanzierungs-Darlehen inklusive Anschlussfinanzierung oder Umschuldung
  • Darlehenssummen bis zu 750.000 Euro
  • Flexible Zinsbindung zwischen 3 und 30 Jahren
  • Tilgungssatz frei wählbar
  • Sondertilgungen bis zu 100 Prozent der Darlehenssumme

Der Immobilienmarkt - einfach und schnell erklärt

Auf dem Immobilienmarkt den Durchblick behalten, jederzeit alle Aspekte im Blick haben, die passende Immobilie finden – das ist leichter gesagt als getan. Der ImmoBlog der WL BANK hilft Ihnen dabei, komplexe Themen schnell und einfach zu verstehen. Diese reichen vom Wohnungsmarkt über Finanzierungsfragen bis hin zur Geldpolitik.

Komplexer Immobilienmarkt

Immobilien weisen Besonderheiten auf, die die Wahl des "richtigen" Daches über dem Kopf erschweren. So ist der Bau einer Immobilie mit hohen Investitionen verbunden. Gleichzeitig ist sie langlebig: Wer viel Geld investiert, tut dies in der Regel zwar nur einmal, muss aber auch für die Instandhaltung sorgen. Und nicht zu vergessen: Mit dem Bau oder Kauf einer Immobilie binden Sie sich auch an andere Faktoren. Dazu zählen zum Beispiel die neuen Nachbarn, die umliegende Infrastruktur oder lokale Steuersätze. Auch diese Punkte sollten Sie also bedenken. Kurzum: Der Immobilienmarkt ist komplex, aber auch vielseitig und spannend.

Informieren und mitdiskutieren

Das Team um Dr. Norbert Hiller, Analyst der WL BANK, informiert im ImmoBlog schnell und verständlich über alle relevanten Themen rund um den Immobilienmarkt. Natürlich geht es dabei auch um den Dialog. Diskussionen, Fragen und Anmerkungen über die Kommentarfunktion sind gern gesehen.

Von der Baufinanzierung zum Immobilienerwerb

Richtig kalkulieren

Wenn Sie eine Immobilie bauen oder kaufen möchten, sollten Sie bei der Finanzierung vor allem auch an die Nebenkosten denken. Die Kosten für Notar, Grundbucheintrag, Grunderwerbsteuer, Umzug und Makler können rund 15 Prozent des Kaufpreises ausmachen. Beim Neubau kommen Erschließungskosten, Baunebenkosten wie zum Beispiel Versicherungen und Kosten für den Architekten und Außenanlagen (Garten, Garage) hinzu. Eine gebrauchte Immobilie muss vielleicht modernisiert, die alte Wohnung bei Auszug renoviert werden.

Bausteine der Finanzierung

Experten empfehlen bei der Finanzierung einer Immobilie einen Eigenkapitalanteil von 20 Prozent. Dazu zählen zum Beispiel Barvermögen, Sparbriefe, Bausparverträge und auch Lebensversicherungen. Wenn Sie Eigenleistungen einbringen möchten, schätzen Sie diese realistisch ein, damit Ihre Finanzierung nicht ins Wanken gerät.

Förderung nutzen

Bei der Finanzierung Ihres Eigenheims greifen Ihnen Bund, Länder und Kommunen mit verschiedenen Förderprogrammen unter die Arme. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet Ihnen zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse an. Diese lassen sich auch miteinander kombinieren. Ihr Berater prüft gemeinsam mit Ihnen, wie Sie die Förderung optimal ausschöpfen.

Finanzierung absichern

Die Finanzierung einer Immobilie ist komplex und erfordert eine gute Planung. Decken Sie die Restschuld Ihres Darlehens im vorzeitigen Todesfall mit einer Risikolebensversicherung ab. Eine Kapitallebensversicherung können Sie sogar in Ihre Finanzierung miteinbeziehen. Bauherren benötigen eine Haftpflichtversicherung, eine Feuer-Rohbau-Versicherung und eine Bauleistungsversicherung. Bei eventuellen Streitigkeiten hilft Ihnen eine Rechtsschutzversicherung.

Häufige Fragen zur Immobilienfinanzierung

Welche zusätzlichen Kosten können entstehen?

Sollten Sie die Auszahlung des Darlehens zu einem späteren Zeitpunkt als vereinbart benötigen, fallen Bereitstellungszinsen an.

Fallen Grundbuchkosten oder Notarkosten an?

Bei Umschuldung oder Ablösung des Darlehens können Grundbuch- oder Notarkosten anteilig in Höhe der benötigten Grundschuld anfallen.